Aufgrund der Corona-Pandemie arbeitet seit geraumer Zeit ein großer Teil unseres Teams im Home-Office und die Kanzleiräume sind nur mit einer verminderten Anzahl an Mitarbeitern besetzt. Durch die Verwendung moderner Kommunikationsinstrumentarien ist die Bearbeitung Ihrer Anliegen dennoch sichergestellt, auch wenn es sicherlich gerade durch die Umstellung der Abläufe ab und zu etwas gehakt hat. Wir verwenden viel Energie darauf, die Arbeitsprozesse noch weiter zu verbessern, um Ihnen unsere gewohnte Leistungsfähigkeit auch in dieser Zeit anbieten zu können. Wir bitten Sie höflich um Verständnis, wenn es in der momentanen Phase dennoch manchmal zu kleinen Problemen kommt.

Aufgrund der auf politischer Ebene beschlossenen Verlängerung des Lockdowns mit einigen zusätzlichen Verschärfungen und dem dringenden Appell an die Arbeitgeber, das Angebot für die Arbeit im Homeoffice noch weiter zu verstärken, haben wir ab dem 19.01.2021 zur Verringerung der Kontakte und somit zur Vermeidung von Infektionen die Anwesenheit in den Raumen der Kanzlei nochmals reduziert und die Anzahl der hier tätigen Personen auf das absolut notwendige Minimum beschränkt. Dabei nehmen wir auch Rücksicht auf die persönliche Situation unserer Mitarbeiter, die aufgrund des begrenzten Betreuungsangebotes in KiTa und Schule ihre Arbeitszeiten teilweise zu ungewohnten Tageszeiten erledigen müssen.

Als weitere Konsequenz bieten wir seither grundsätzlich keine Präsenztermine mit unseren Mandanten in der Kanzlei mehr an. Stattdessen sprechen wir gern mit Ihnen über Telefon oder noch besser und intensiver über Online-Termine per MS Teams. Auch diese Termine sind sehr persönlich und lassen ausgesprochen intensive Beratungsgespräche zu, sei es im Zwiegespräch oder auch als Konferenz mit mehreren Personen.

Sie benötigen für eine solche Besprechung lediglich einen PC oder Laptop mit Kamera und Ton. Zu den verabredeten Terminen erhalten Sie eine Einladung per E-Mail von uns, in der Sie lediglich rechtzeitig den dortigen Link anklicken müssen. Eine Installation eines Programms ist nicht notwendig, ein Internetzugang ist ausreichend. Bei Fragen hierzu geben wir Ihnen selbstverständlich auch gern eine Hilfestellung, wenden Sie sich einfach an unser Office.

In den letzten Monaten haben wir bereits viele Besprechungen dieser Art durchgeführt und die Mandanten, die diesen Weg bisher nicht kannten, waren in der Regel positiv überrascht, wie hilfreich auch diese Art der digitalen Kommunikation sein kann. Seien Sie dafür offen! Unabhängig davon freuen wir uns natürlich auf eine hoffentlich baldige Zukunft, in der ein persönliches Treffen wieder als Regelfall betrachtet werden kann.

 

Zurück

BORKEL DEDECKE 2021