Die Steuerberaterkammer Hamburg hat mitgeteilt, dass der Deutsche Bundestag auch für das Jahr 2020 den Steuerberatern eine Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärungen eingeräumt hat. Danach wird die Abgabefrist für das Jahr 2020 um drei Monate verlängert, im Regelfall also auf den 31. Mai 2022. Genauso wie für den Besteuerungszeitraum 2019 verzögert sich korrespondierend der Beginn der Verzinsung nach § 233a AO für Erstattungs- wie für Nachzahlungszinsen um drei Monate. Auch die ermessensunabhängige Festsetzung von Verspätungszuschlägen nach § 152 (2) Nr. 1 AO wird erst mit dreimonatiger Verzögerung beginnen. Der Bundesrat muss diesen Änderungen noch zustimmen, womit noch vor der Sommerpause gerechnet wird.

Die Finanzverwaltung Hamburg sieht sich allerdings mit dem Problem konfrontiert, dass schon die Verlängerung der Abgabefristen 2019 zu einem sehr stark schwankenden Eingang der Erklärungen führt und als Folge mit längeren Bearbeitungszeiten zu rechnen ist. Sie schlägt unabhängig von der oben dargestellten Verlängerung für 2020 vor, doch diese Erklärungen schon möglichst mit den noch einzureichenden Erklärungen 2019 einzureichen, um so eine höhere Effizienz und gleichmäßigere Auslastung zu erreichen.

Zurück

BORKEL DEDECKE 2021