Die große Grundsteuerreform wirft Ihre Schatten voraus

Zum 01.01.2025 tritt die große Grundsteuerreform in Kraft. Verbunden damit ist allerdings, dass auf den 01.01.2022 bundesweit ca. 36 Millionen Grundstücke neu zu bewerten sind und alle Eigentümer eine entsprechende Erklärung abgeben müssen. Hintergrund war ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahre2018, dass aufgrund der regional sehr unterschiedlich ausgeprägten Bewertung nach den uralten Einheitswerten eine Verfassungswidrigkeit erkannt und damit die Gesetzgeber zu einer grundlegenden Neuregelung gezwungen hat.

Die Neubewertung ist auf den 01.01.2022 vorzunehmen, wobei allerdings die Verwaltung noch gar nicht in der Lage ist, entsprechende Vorgänge zu bearbeiten. Nach heutigem Stand gehen wir davon aus, dass die erforderlichen Rahmenbedingungen im 1. Halbjahr 2022 geschaffen werden und eine Einreichung der Erklärungen ab dem 01.07.2022 möglich sein wird. Wir werden Sie hierüber weiter informieren und Lösungen anbieten.

Für die Übergangsphase bis Ende 2024 soll die Grundsteuer dann noch nach den alten Regelungen erhoben werden.

Zurück

BORKEL DEDECKE 2022